Mittwoch, 5. Juni 2013

Städtisches Klinikum nimmt Evakuierte auf

Die Hochwassersituation spitzt sich in einigen Landesteilen weiter zu. „Für das Städtische Klinikum Dessau besteht derzeit keine Gefahr, so dass wir in der Lage sind, jederzeit Patienten aus evakuierten Einrichtungen aufnehmen zu können“, bestätigt Dr. Joachim Zagrodnick, ärztlicher Direktor.
 
Bereits am gestrigen Abend kamen 28 Patienten aus Bitterfeld an. Sie wurden stationär aufgenommen, zwei liegen auf der Intensivstation. Ein Patient traf heute im Klinikum ein, weil ihn sein ambulanter Pflegedienst aufgrund des Hochwassers nicht mehr erreichen konnte. „Generell haben wir ein Notprogramm vorbereitet, Notfallzimmer können bei Bedarf geöffnet und zusätzliche Mitarbeiterteams eingesetzt werden“, so Zagrodnick.
 
Das Klinikum hält ständigen Kontakt zum Krisenstab und zur Pressestelle der Stadt Dessau-Roßlau. „Wir stehen für die Patientenversorgung rund um die Uhr zur Verfügung und unterstützen auch sonst, wo es geht“, fasst Verwaltungsdirektor Dr. André Dyrna die Situation zusammen.
 
Städtisches Klinikum Dessau . Auenweg 38 . 06847 Dessau-Roßlau . Telefon: 03 40/5 01-0 . http://www.klinikum-dessau.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten