Dienstag, 30. April 2013

Dessauer Pflegeschülerin steht im Bundesfinale

Katharina Müller (v. l.) vertritt Sachsen-Anhalt.
Katharina Müller vertritt am 2. und 3. Mai Sachsen-Anhalt im Endausscheid des Bundeswettbewerbes „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege 2013“. Dieser Wettbewerb findet bereits zum dritten Mal statt und rückt den qualitativ anspruchsvollen und gesellschaftlich wertvollen Pflegeberuf in den öffentlichen Fokus.
 
„Es begeistert mich immer, wenn wir Schüler haben, die für ihren künftigen Beruf brennen und sich überdurchschnittlich engagieren“, bestätigt Ute Busch. Die Schulleiterin der Krankenpflegeschule am Städtischen Klinikum Dessau freut sich umso mehr, dass eine ihrer Schülerinnen als Finalistin in Leipzig gegen 22 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet antritt.
 
Die 27-jährige Katharina Müller absolviert das dritte Ausbildungsjahr zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Sie gehört zu den Besten ihrer Klasse und bewies ihr Können auch bei der Klausurarbeit, die am Anfang der Bewerbung zum Wettstreit stand. Von der Nominierung zeigte sie sich trotzdem überrascht: „Ich hatte nicht damit gerechnet, in der Endrunde zu sein. Jetzt bin ich gespannt, wie weit ich komme.“
 
Im Finale muss sich die Dessauerin nun mit 21 ebenfalls Besten ihres Faches messen. Zu den Wettbewerbsdisziplinen gehören eine „Pflegeplanung“, eine praktische Übung und ein Kolloquium. Wer die meisten Punkte erzielt, geht als Sieger hervor. Der erste Preis wird am 3. Mai in Leipzig mit einem Pokal und einer Reise nach New York gekürt. Die Schulleiterin, ihr Klassenlehrer Henning Flade und alle Mitschüler des Kurses 11 A drücken der Teilnehmerin aus Sachsen-Anhalt fest die Daumen für das erfolgreiche Finale.
 
Städtisches Klinikum Dessau . Auenweg 38 . 06847 Dessau-Roßlau . Telefon: 03 40/5 01-0 . http://www.klinikum-dessau.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten